Krisenhilfe

Krisen- und Clearingprojekt „Atze“

Krisen- und Clearingprojekt mit therapeutischen Arbeitsansätzen „Atze“

* interne Evaluation durchgeführt „Über die Kunst, die pädagogische Praxis zu verstehen.“

Wir arbeiten in einem multiprofessionellen Team, bestehend aus 5 ErzieherInnen, einer Sozialpädagogin, einer Psychologin und einer Wirtschafterin.
Unter den Gesichtspunkten des Kinderschutzes und der Deeskalation in akuten Krisensituationen ermöglichen wir eine sofortige Aufnahme der Kinder und Jugendlichen im Alter von 6 bis 16 Jahren. In der zeitlich befristeten Unterbringung (ca. 3 Monate) unterstützt unser Team durch intensive individuelle und ressourcenorientierte Beratung das gesamte Familiensystem. Den Kindern bieten wir einen strukturierten Alltag, dabei stehen die pädagogische Arbeit je nach individuellem Entwicklungsstand sowie die Erhaltung der sozialen Lebensräume im Vordergrund.
Gemeinsam mit der Familie erarbeiten wir während des Clearings eine tragfähige Perspektive für das Kind/den Jugendlichen und die Eltern.

 

Besonderheiten, die unser Projekt “Atze” auszeichnen:

  • Bei uns im Krisen- und Clearingprojekt „Atze“ kommt es in den Familien häufig zum
    ersten Kontakt mit dem Hilfesystem. Unser Ziel ist hierbei die Vereinigung der
    Interessen aller Beteiligten in Bezug auf die Perspektivklärung der Familie.
  • Wir achten sehr auf gute und respektvolle Umgangsformen, selbst wenn man nicht
    immer der gleichen Meinung ist.
  • Humor in allen Lebenslagen hat in unserem Projekt einen sehr hohen Stellenwert.
    Wir versuchen positive Aspekte in Alltagssituationen zu entdecken auch wenn die
    Welt sich für die Familien aktuell schwierig gestaltet.
  • Uns ist Struktur und Verlässlichkeit enorm wichtig. Wir machen uns Sorgen um
    dich, wir kümmern uns um dich und euch als Familie. Das hilft euch auch dabei zu
    wissen, worauf ihr euch bei uns einstellen könnt.
  • Jedes Kind und jeder Jugendliche wird bei uns als Individuum gesehen.
  • Wir unternehmen regelmäßig gemeinsame Ausflüge, um den Kindern und
    Jugendlichen spaßige und aufregende Erlebnisse zu ermöglichen.
  • Um Nachhaltigkeit in unseren Alltag zu integrieren, versuchen wir ein Bewusstsein
    für die Umwelt zu entwickeln. Gesunde Ernährung und viel Bewegung sind uns im
    Alltag sehr wichtig. Der Fitnessraum und die Turnhalle werden nicht nur in den
    kalten Jahreszeiten häufig genutzt und in den Sommermonaten sind wir
    Stammgäste in den Schwimm- und Freibädern.
  • Bei uns können Kinder und Jugendliche ihrer Kreativität freien Lauf lassen. Ob
    nähen, basteln, malen oder der Wunsch sich musikalisch zu verwirklichen. Für die
    Jugendlichen sind soziale Medien ein großes Thema und selbstverständlich steht
    bei uns ein W-Lan Internetzugang zur Verfügung.
  • Wenn man die Kinder fragt, was für sie besonders in der „Atze“ ist, dann sind es
    „alltägliche“ Dinge, wie das Inlinerfahren oder die regelmäßigen Mario-Kart-Battles
    auf dem Nintendo DS.
  • Wir sind eine Wohngruppe, über der das Wort „Krisenbewältigung“ steht. Und
    davon haben wir ganz besonders viel Ahnung. Wir sagen von uns: WIR FINDEN
    IMMER EINEN WEG!

 

Team:

Frau Werner / Herr Michalsky, Frau Sperling, Frau Knut, Frau Balzer

Kontaktdaten:
Neustrelitzer Str. 57
13055 Berlin
Tel.: 030 / 97 10 18 – 128
Fax.: 030 / 97 20 446
E-Mail: atze12@kinderhaus-b-b.de

Zurück zur Übersicht